Suche

Hier können Sie nach Dienstleistungen suchen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit über den Menüpunkt „Dienstleistungen A-Z“ direkt die gewünschte Leistung auszuwählen.

BIS: Suche und Detail

 Baulastenverzeichnis

Verstößt ein geplantes Bauvorhaben gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften (z.B. Abstandsflächenverstoß), so kann dieser Rechtsverstoß unter Umständen mittels Baulastübernahme geheilt werden. In diesen Fällen übernimmt der Nachbar den fehlenden Grenzabstand, in dem er eine entsprechende Verpflichtungserklärung als Baulast unterzeichnet.

Um die Verpflichtung dauerhaft zu sichern ist es erforderlich diese Baulast in das sogenannte Baulastenverzeichnis der Stadt Heinsberg einzutragen. Als Eigentümer/in können Sie für Ihr Grundstück abfragen, ob eine solche Baulast auf Ihrem Grundstück besteht.

Unterlagen

Eintragung von Baulasten:

  • Formloser Antrag
  • Je nach Art der Baulast ist die Vorlage eines Amtlichen Lageplanes, aufgestellt durch einen öffentlich bestellten Vermessungsingenieur oder durch eine öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin mit Darstellung der einzutragenden Baulast erforderlich.

Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis:

  • Formloser Antrag
  • Grundstücksangaben (Gemarkung, Flur und Flurstück)
  • Eigentümernachweis
  • Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass)

Hinweise und Besonderheiten

Zuständigkeiten (Kontaktdaten nebenstehend):

Eintragung von Baulasten:

  • Herr Jürgen Wilms, Amtsleiter

Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis:

  • Frau Hella Prijadi
  • Frau Inge Seekircher

Zuständige Einrichtung

Bauaufsichtsamt
Stadtverwaltung
Apfelstraße 60
52525 Heinsberg
E-Mail: bauaufsicht@heinsberg.de

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Hella Prijadi:
Tel: 02452 14-6317
Frau Inge Seekircher:
Tel: 02452 14-3009
Baulastenverzeichnis

Verstößt ein geplantes Bauvorhaben gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften (z.B. Abstandsflächenverstoß), so kann dieser Rechtsverstoß unter Umständen mittels Baulastübernahme geheilt werden. In diesen Fällen übernimmt der Nachbar den fehlenden Grenzabstand, in dem er eine entsprechende Verpflichtungserklärung als Baulast unterzeichnet.

Um die Verpflichtung dauerhaft zu sichern ist es erforderlich diese Baulast in das sogenannte Baulastenverzeichnis der Stadt Heinsberg einzutragen. Als Eigentümer/in können Sie für Ihr Grundstück abfragen, ob eine solche Baulast auf Ihrem Grundstück besteht.

Eintragung von Baulasten:

  • Formloser Antrag
  • Je nach Art der Baulast ist die Vorlage eines Amtlichen Lageplanes, aufgestellt durch einen öffentlich bestellten Vermessungsingenieur oder durch eine öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin mit Darstellung der einzutragenden Baulast erforderlich.

Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis:

  • Formloser Antrag
  • Grundstücksangaben (Gemarkung, Flur und Flurstück)
  • Eigentümernachweis
  • Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass)
Baulasten https://service.heinsberg.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/9293/show
Bauaufsichtsamt
Apfelstraße 60 52525 Heinsberg

Herr

Amtsleiter

Jürgen

Wilms

513

02452 14-6310

Frau

Hella

Prijadi

514

02452 14-6317

Frau

Inge

Seekircher

514

02452 14-3009